1.   ALLGEMEIN

Mitmachen dürfen nur Freunde, Bekannte, Verwandte und Arbeitskollegen der bisherigen Teilnehmer! Fremde können nicht mitspielen, da es ein rein privates und nicht kommerzielles Tippspiel ist. Die Anmeldung (sofern Du noch kein Tippmitglied bist) erfolgt über diesen Link. Die Anmeldung muss vom Präsidenten bestätigt werden.

Für die Teilnahme sind neben der erforderlichen Lizenzkosten (s. Punkt 2.) von den Teilnehmern erforderlich:

  • Übersendung eines Profil-Fotos im .jpeg-Format (Tipper muss erkennbar sein; d.h. nicht mit Sonnenbrille o.ä. Accessoire, das zur Unkenntlichkeit führt), sofern noch nicht geschehen
  • Übersendung des ausgefüllten Tipperprofils[wpdm_file id=2]

 

2.   EINSATZ/LIZENZKOSTEN

Der Einsatz beträgt für alle Wettbewerbe insgesamt 35,- €uro pro Teilnehmer. Diese werden komplett nach folgender Verteilung genutzt:

27,60 €uro werden für die KicktippMeisterschaft verwendet. 4,00 €uro werden für den LigaCup verwendet. 3,40 €uro werden der allgemeinen Rücklage zugeführt, aus der die laufenden Kosten für Homepage, Auszeichnungen etc. finanziert werden.

Die Prämienausschüttung im Rahmen der KicktippMeisterschaft erfolgt dabei noch folgendem Schlüssel (bei 20 Teilnehmern):

PlatzPrämie %Prämie €
(gerundet)
1. Platz23,7%90,00 Euro
2. Platz19,7%75,00 Euro
3. Platz15,8%60,00 Euro
4. Platz13,2%50,00 Euro
5. Platz10,5%40,00 Euro
6. Platz7,9%30,00 Euro
7. Platz5,3%20,00 Euro
8. Platz3,9%15,00 Euro
100,00%550,00 Euro

Darüber hinaus erhalten die Spieltagsieger der Spieltage 1 bis 34 jeweils 5,- €uro aus dem Prämientopf der KicktippMeisterschaft ausbezahlt.

Im LigaCup werden Prämien an die beiden Finalisten nach dem Schlüssel 65%/35% verteilt. Bei einem Gesamtprämienbetrag von 80,00 €uro (bei 20 Teilnehmern) sind dies gerundet 50,- €uro für den Sieger und 30,- €uro für den Verlierer des LigaCup-Endspiels.

In der TippLiga werden keine Prämien ausgeschüttet. Hier geht es um das Prestige und den begehrten „Goldenen Schuh“ und die Möglichkeit sich für die internationalen Wettbewerbe der nächsten Saison zu qualifizieren.

Die Prämien werden auf volle Euro gerundet an die jeweiligen Gewinner  nach Ende der Saison (spätestens zum 30.06. eines Jahres) ausbezahlt oder mit den Lizenzkosten für die kommende Saison verrechnet.

Der Tippeinsatz kann persönlich an den Präsidenten übergeben, oder überwiesen werden (Bankverbindung auf Anfrage per e-Mail an ron@falk-friends.de). Bitte als Verwendungszweck den Tippernamen nicht vergessen!

Wer während der Saison aufgibt, und nicht mehr weiter tippt, erhält seinen Spieleinsatz nicht zurück.

3.   Wettbewerbe

3.1 Kicktipp-Meisterschaft

Getippt werden für die KicktippMeisterschaft die Bundesligaspiele der jeweils aktuellen Saison (ohne mögliche Relegationsspiele). Die Punktverteilung wird wie folgt vorgenommen:

Punktverteilung
Ergebnis4 Punkte
Tendenz mit richtiger Tordifferenz3 Punkte
Tendenz Unentschieden3 Punkte
Tendenz2 Punkte

Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte (jeweils 5 Punkte) für die am Saisonbeginn und am 18. Spieltag zu tippenden Bonusfragen!

Die Tipps können bis 5 Minuten vor Anpfiff des jeweils zu tippenden Spiels abgegeben werden. Tipps werden bis zu diesem Zeitpunkt auch noch per E-Mail oder SMS vom Präsidenten angenommen, der die Tipps kraft Amtes nachtragen kann. Jegliche Tippveränderungen nach Spielbeginn können im „Logbuch“ der Kicktipp-Homepage nachvollzogen werden.

Bei gleicher Punktzahl gibt die höhere Anzahl an Spieltagsiegen, gefolgt von der Anzahl der erzielten Tipptreffer, Ergebnistipps, Tordifferenztipps und zuletzt der Anzahl der Tendenzen den Ausschlag; sollte nach Auswertung in dieser Reihenfolge noch immer Gleichstand herrschen, wird per Los über die Platzierung entschieden.

3.1 TippLiga

Die bei der KicktippMeisterschaft an den jeweiligen Spieltagen erreichte Punktzahl wird für die TippLiga verwendet und als „geschossene Tore“ für den Spieltag gewertet. Dem gegenüber gestellt werden die erreichten Punkte des Gegners als Gegentore. Daraus ergibt sich dann das Ergebnis für das Spiel (Beispiel: Tipper 1 macht am 1. Spieltag 12 Punkte; Tipper 2 macht 10 Punkte; beide Tipper bestreiten in der TippLiga den 1. Spieltag gegeneinander; das Ergebnis würde dementsprechend 12:10 für Tipper 1 lauten). Punkte werden nach dem üblichen Liga-Modus (3,1,0) verteilt. Aus den Ergebnissen der Tipp-Partien ergibt sich dann die TippLiga-Tabelle. Die Bonuspunkte werden in der TippLiga nicht berücksichtigt.

In der Saison 2015/2016 wird in einer eingleisigen Liga mit 22 Tippern gegeneinander getippt. Das heißt es gibt jeweils 21 Begegnungen in der Vor- und Rückrunde. Da die 34 Bundesligaspieltage für die gesamte TippLiga-Saison nicht ausreichend sind, werden die zusätzlich notwendigen 8 Spieltage über die Wettbewerbe DFB-Pokal (1. und 2. Runde), sowie die Champions-/Europa-League (6 Spieltage) generiert. Getippt wird dabei jeweils einen Auswahl an 9 Spielen. Im DFB-Pokal neun Begegnungen mit Beteiligung von Mannschaften aus der 1. Bundesliga, bei den Champions-/Europa-League-Spieltagen zehn Begegnungen (mit deutscher Beteiligung, soweit möglich).

In der Saison 2016/2017 wird in einer eingleisigen Liga mit 19 Tippern gegeneinander getippt. Das heißt es gibt jeweils 19 Begegnungen in der Vor- und Rückrunde. Da die 34 Bundesligaspieltage für die gesamte TippLiga-Saison nicht ausreichend sind, werden die zusätzlich notwendigen 4 Spieltage über die Wettbewerbe DFB-Pokal (1. und 2. Runde), sowie die Champions-/Europa-League (Spieltag 23 u. 33) generiert. Im DFB-Pokal neun Begegnungen mit Beteiligung von Mannschaften aus der 1. Bundesliga, bei den Champions-/Europa-League-Spieltagen zehn Begegnungen (mit deutscher Beteiligung, soweit möglich).

Die zusätzlichen Termine für dies Spieltage können dem TippLiga-Spielplan entnommen werden.

Die Tipps können bis 5 Minuten vor Anpfiff des jeweils zu tippenden Spiels abgegeben werden. Tipps werden bis zu diesem Zeitpunkt auch noch per E-Mail oder SMS vom Präsidenten angenommen, der die Tipps kraft Amtes nachtragen kann. Jegliche Tippveränderungen nach Spielbeginn können im „Logbuch“ der Kicktipp-Homepage nachvollzogen werden.

3.3 LigaCup

Für den LigaCup werden die Spiele des DFB-Pokal getippt. Die Punktverteilung erfolgt nach demselben Schlüssel wie für die KicktippMeisterschaft (s. Punkt 3.1.). Alle Teilnehmer der Kicktipp-Meisterschaft sind für den LigaCup gesetzt. Bei Interesse können auch sog. „Tipp-Amateure“ gegen einen Einsatz von 5,- Euro bei diesem Wettbewerb teilnehmen.

Der Tipp-Modus im LigaCup wird wie folgt festgesetz:

Nach der 1. und 2. Runde des DFB-Pokals wird ein Cut in der Tippertabelle gemacht. Das bedeutet, dass die 16 Tipper mit den meisten Punkten nach diesen beiden Runden in den K.O.-Modus weiterkommen. Die restlichen Tipper sind ausgeschieden. Ab dem Achtelfinale wird dann im K.O.-System gegeneinander getippt. Die Begegnungen in der K.O.-Phase werden im Losverfahren ermittelt. Am Ende tippen die beiden zuletzt verblieben Tipper das Finale gegeneinander. Kommt es in einer Begegnung zu einem Unentschieden kommt der Tipper weiter, der im LigaCup insgesamt mehr Punkte erreicht hat. Bei gleicher Punktzahl gibt die höhere Anzahl an erzielten Tipptreffern, gefolgt von der Anzahl der richtigen Tendenzen, Tordiffenztipps und Ergebnistipps den Ausschlag; sollte nach Auswertung in dieser Reihenfolge noch immer Gleichstand herrschen, wird per Los über das Weiterkommen entschieden.

Getippt werden die Ergebnisse nach Verlängerung.

Die Tipps können auch im LigaCup bis 5 Minuten vor Anpfiff des jeweils zu tippenden Spiels abgegeben werden. Tipps werden bis zu diesem Zeitpunkt auch noch per E-Mail oder SMS vom Präsidenten angenommen, der die Tipps kraft Amtes nachtragen kann. Jegliche Tippveränderungen nach Spielbeginn können im „Logbuch“ der Kicktipp-Homepage nachvollzogen werden.

4. Qualifikation für UTEBA-Champions-Cup und UTEBA-Cup

In der Mitgliederversammlung vom 19.01.2013 wurde der Beschluss gefasst dem europäischen Tippsportverband UTEBA beizutreten. Dem Antrag wurde seitens der UTEBA am 26.01.2013 zugestimmt.

Die Qualifikation zu den von der UTEBA ausgetragenen Pokalwettbewerben UTEBA-Champions-Cup und UTEBA-Cup erfolgt abhängig von den nach UTEBA-Regeln zugeteilten Startplätzen nach der Mehrjahreswertung (mind. 7 Startplätze).

Ausgehend von 7 Startplätzen (4x Champions-Cup / 3x UTEBA-Cup) erfolgt die Qualifikation nach folgender Regelung:

UTEBA-Cup-QualifikationsrasterFür den Fall, dass sich der LigaCup-Sieger bereits über die KicktippMeisterschaft oder die TippLiga qualifiziert hat, geht die Startberechtigung für den UTEBA-Cup auf die KicktippMeisterschaft über. D.h. der nächstbeste noch nicht qualifizierte Tipper der KicktippMeisterschaft qualifiziert sich.

Für den Fall, dass sich der TippLiga-Meister auch über die KicktippMeisterschaft für den UTEBA-Champions-Cup qualifiziert hat, zieht der 4.-Platzierte der KicktippMeisterschaft ebenfalls in den UTEBA-Champions-Cup ein.
Sollte der TippLiga-Meister sich über die KicktippMeisterschaft für den UTEBA-Cup qualifiziert haben, erhält der 5.-Platzierte der KicktippMeisterschaft die Startberechtigung für den UTEBA-Cup.

Qualifiziert sich der 2.-Platzierte der TippLiga ebenfalls über die KicktippMeisterschaft für einen internationalen Wettbewerb, zieht der 6.-Platzierte der KicktippMeisterschaft in den UTEBA-Cup ein.

Bei mehr als 7 Startplätzen wird nach den Platzierungen in der KicktippMeisterschaft aufgefüllt.

 

5.     TIPPVERGESSER

Bei nicht abgegebenen Tipps in der Kicktipp-Meisterschaft gelten ab der Saison 2012/2013 folgende Regeln:

Strafenkatalog "Tippvergesser"
Vergessene Tippspieltage Kommentar nach Tipper- EhrenkodexStrafe
1x Spieltag (komplett) nicht getippt:kann passieren!noch keine
2x Spieltag (komplett) nicht getippt:sollte nicht passieren!2,- €uro
3x Spieltag (komplett) nicht getippt:darf nicht passieren!5,- €uro
4x Spieltag (komplett) nicht getippt:Schandhaft!!!7,- €uro + 10 Punkte Abzug

 

Mehr kommt hoffentlich nicht vor 😉 … Die Geldstrafen werden dem Gesamtausschüttungsbetrag zugetragen.

Insbesondere auf die TippLiga hat das Vergessen der Tippabgabe gravierende Auswirkungen. Da an nicht getippten Spieltagen keine Punkte sprich Tore erzielt werden können, werden dem Spieltagsgegner die Punkte quasi Geschenkt, was zu Wettbewerbsverzerrung mit unmittelbarer Auswirkung auf die Tabellensituation führt. Im Interesse einer spannenden und fairen Tipp-Saison darf der Präsident deshalb an dieser Stelle dazu aufrufen, ggf. auch mehrere Spieltag im Voraus zu tippen!

6.     SPIELABBRUCH / SPIELABSAGE/ NACHVERHANDLUNG

Bei einer Spielabsage wird die ausgefallene Partie beim Nachholtermin gewertet. Falls ein Spiel vor dem Sportgericht neu verhandelt werden muss nachdem es zu Ende gespielt wurde (Einsatz unberechtigter Spieler, Phantom-Tor, etc.), dann zählt für das Tippspiel das ursprünglich erzielte Ergebnis, auch wenn es später für nichtig erklärt wird und ein Wiederholungsspiel angesetzt wird. In keinem Fall wird ein Wiederholungsspiel in die Wertung aufgenommen. Wird ein Spiel abgebrochen oder unter sonstigen unregelmäßigen Gründen gewertet, wird im Zweifelsfall das Spiel so gewertet wie bei den geläufigen Wettanbietern wie Oddset oder BetandWin.

Fragen zur Regelauslegung und Einzelfallentscheidungen werden im Präsidium beraten und müssen einstimmig erfolgen und durch den Aufsichtsrat bestätigt werden.

Mit der Teilnahme an der Tippgemeinschaft falk&friends und der Überweisung bzw. Übergabe des Saison-Einsatzes (in €uro), wird das Regelwerk anerkannt.

Stuttgart, im Juli 2012
[ergänzt um Punkt 4. im Januar 2013]
[angepasst zur Saison 2013/2014 im Juli 2013]
[angepasst zur Saison 2014/2015 im Juli 2014]
[angepasst zur Saison 2015/2016 im Juli 2015]
[angepasst zur Saison 2016/2017 im Juli 2016]
[angepasst zur Saison 2016/2017 im Juli 2017]

 

Ron Falk
Präsident falk&friends-Tippgemeinschaft
(KicktTipp-Meister 2007, 2012)